Meta-Navigation

News

News

Hier finden Sie aktuelle Meldungen rund um das DomRömer-Projekt.

Aktuelles

Mittwoch, 22. November 2017

Mit seinen Mauern aus der Römer-, der Karolingerzeit und dem Spätmittelalter bildet der Ar-chäologische Garten eines der wichtigsten archäologischen Denkmäler Frankfurts. Im Zuge des Altstadt-Wiederaufbaus und der schützenden Überbauung mit dem Stadthaus am Markt können die historischen Befunde künftig in einem neuen Umfeld museal präsentiert werden. Was die Besucher nach der Eröffnung des Archäologischen Gartens ab Sommer 2018 er-wartet, erklärten Planungsdezernent Mike Josef und Dr. Carsten Wenzel, kommissarischer Leiter des Archäologischen Museums, im Rahmen eines Presserundgangs am Mittwoch. Unterstützung erhielten sie von Oberbürgermeister Peter Feldmann sowie Dr. Andrea Ham-pel, Leiterin des städtischen Denkmalamtes und Prof. Dr. Egon Wamers, dem ehemaligen Leiter des Archäologischen Museums, der das museumsdidaktische Konzept für den Archäo-logischen Garten entworfen hat.

Mittwoch, 22. November 2017

Mit seinen Mauern aus der Römer-, der Karolingerzeit und dem Spätmittelalter bildet der Ar-chäologische Garten eines der wichtigsten archäologischen Denkmäler Frankfurts. Im Zuge des Altstadt-Wiederaufbaus und der schützenden Überbauung mit dem Stadthaus am Markt können die historischen Befunde künftig in einem neuen Umfeld museal präsentiert werden. Was die Besucher nach der Eröffnung des Archäologischen Gartens ab Sommer 2018 er-wartet, erklärten Planungsdezernent Mike Josef und Dr. Carsten Wenzel, kommissarischer Leiter des Archäologischen Museums, im Rahmen eines Presserundgangs am Mittwoch. Unterstützung erhielten sie von Oberbürgermeister Peter Feldmann sowie Dr. Andrea Ham-pel, Leiterin des städtischen Denkmalamtes und Prof. Dr. Egon Wamers, dem ehemaligen Leiter des Archäologischen Museums, der das museumsdidaktische Konzept für den Archäo-logischen Garten entworfen hat.

Montag, 20. November 2017

Die 35 Häuser der neuen Frankfurter Altstadt recken sich dieser Tage bereits stolz gen Himmel. Der Innenausbau läuft, die Fassaden sind nahezu fertiggestellt. Immer klarer wird, wie das neue Viertel die Innenstadt mit seinen zahlreichen architektonischen und handwerklichen Details bereichern wird. Einen ersten Einblick in die Altstadt-Wohnungen ermöglichte heute Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann im Rahmen eines Pressetermins. „Die Perspektive verändert sich. Wir blicken heute nicht mehr vorrangig auf ein Bauprojekt, sondern auf ein eigenes Stadtviertel im Herzen unserer Mainmetropole, das zu den Top-Wohnstandorten in der Region zählen wird. Die Bewohner freuen sich schon auf ihr neues Zuhause.“

Freitag, 29. September 2017

Oberbürgermeister Peter Feldmann und Bernd Jenne (Frankfurter Sparkasse) weihten heute den Stoltze-Brunnen auf dem Hühnermarkt, dem zentralen Platz der neuen Frankfurter Altstadt, ein. Friedrich Stoltze (1816-1891) zählt zu den bekanntesten Söhnen der Mainmetropole. Oberbürgermeister Feldmann: „Der Dichter und Satiriker gilt bis heute als Botschafter der Frankfurter Mundart sowie der Frankfurter Apfelweinkultur und ist weit über die Stadtgrenzen hinaus für seine satirische Wochenzeitschrift ‚Frankfurter Latern‘ bekannt.“ Darin setzte er sich kritisch mit den Geschehnissen im Römer, aber auch mit aktuellen politischen und zeitgeschichtlichen Themen um Staatsmann Otto von Bismarck auseinander.

Seiten

Default Visuals

DomRömer Nachbild