Haupt-Navigation

Meta-Navigation

Hinter dem Lämmchen 8 „Klein Nürnberg“

  • HDL8

Hinter dem Lämmchen 8 „Klein Nürnberg“

Fakten

Gebäudetyp: 
Rekonstruktion
Architekt: 
Dreysse Architekten, Frankfurt am Main / Jourdan & Müller, Frankfurt am Main
Nutzung: 
Evangelischer Regionalverband Frankfurt am Main

Klein Nürnberg

Das Gebäude:
Das Haus „Klein Nürnberg” war ein prachtvoller dreigeschossiger Renaissancebau, der in etwa Ende des 15. Jahrhunderts erbaut wurde. Im Erdgeschoss befand sich eine gewölbte spätgotische Kaufhalle mit sechs Kreuzgratgewölben über zwei runden Mittelpfeilern mit einer Deckenhöhe von 4,30 m – alles heute wieder rekonstruiert. Mit zwei Überhängen verspringen die beiden Fachwerkgeschosse in den Straßenraum. Hohe Wellengiebel richten sich dreiseitig zu den Gassen und zum Hof. In der Nordostecke des Hauses ragt ein zeittypischer Treppenturm mit charakteristischer Haube auf – in der Spitze gibt es ein Zimmer mit Ausblick über die Dachlandschaft der Altstadt.
 
Evangelischer Regionalverband Frankfurt am Main:
Der Evangelische Regionalverband Frankfurt am Main ist ein Zusammenschluss der Frankfurter Kirchengemeinden und des Evangelischen Stadtdekanats Frankfurt. Neben der Verwaltung erfüllt der Verband vielfältige Aufgaben in den Bereichen Bildung, Diakonie, Seelsorge und Beratung, Jugendarbeit sowie Migrations- und Flüchtlingshilfe.
 
Website:
www.evangelischesfrankfurt.de


Quelle: Matthias Alexander (Hg.): Die Neue Altstadt Frankfurt am Main, Societäts Verlag

Default Visuals

Frankfurt Skyline