Haupt-Navigation

Meta-Navigation

Markt 26 „Schlegel“

  • M26

Markt 26 „Schlegel“

Fakten

Gebäudetyp: 
Rekonstruktion
Architekt: 
Prof. Hans Kollhoff, Berlin / Jourdan & Müller, Frankfurt am Main
Nutzung: 
EG: DomRömer Apotheke
OG: Wohnungen

Schlegel

Das Gebäude:
Das Haus Schlegel bildet den städtebaulichen Eckpunkt im Übergang zwischen Hühnermarkt und Krönungsweg. Mit seinem geschweiften Dach und den klaren Proportionen war das um 1830 am Markt 26 entstandene Gebäude ein Beispiel der klassizistischen Formensprache. Der diagonal zur Hausecke stehende und aus einem einzigen Stein gefertigte Eingang hebt die markante Eckhausposition hervor. Klassizistische Gauben mit Palladio-Motiv prägen das geschweifte Dach aus Modelschiefer. 1877 war im Erdgeschoss des Hauses eine Kurzwaren-Handlung angesiedelt; ab 1935 dann ein Friseur.
 
DomRömer Apotheke:
Look „von gestern“, Medizin von heute: Mit viel Liebe zum Detail und nahe dem historischen Vorbild von 1877 eingerichtet, gehen hier – natürlich nach modernen Standards – auch heute wieder Waren über den Tresen.

Öffnungszeiten:
Mo-Sa: 10.00 Uhr - 18.30 Uhr

Quelle: Matthias Alexander (Hg.): Die Neue Altstadt Frankfurt am Main, Societäts Verlag

Default Visuals

Frankfurt Skyline