Haupt-Navigation

Meta-Navigation

Markt 34 „Alter Burggraf“

  • M34

Markt 34 „Alter Burggraf“

Fakten

Gebäudetyp: 
Neubau
Architekt: 
Francesco Collotti, Mailand
Nutzung: 
EG : TG-Zugang & Geldautomat
EG: Eingang HdL11: Rausch Antiquitäten
OG: Wohnungen

Alter Burggraf

Das Gebäude:
Die nördliche Ecke des Hauses „Alter Burggraf“ ist durch einen Zwerchgiebel leicht betont. Die Fassade ruht auf einem roten Sockel aus Main-Sandstein, ist verputzt und durch lasierte Holzfenster gegliedert. Spolien – zwei Kragsteine und ein Eckatlant – setzen einzelne Akzente. Die zeitgenössische Interpretation des traditionellen Bautyps des Fachwerk-Altstadthauses und der Eigenwert des Materials Holz am Krönungsweg führen direkt gegenüber der Schirn zu einer ungewöhnlichen Fassadenlösung. Der Sockel trägt ein Muster, das an eine durchlöcherte Leinwand des Künstlers Lucio Fontana erinnern soll.


Quelle: Matthias Alexander (Hg.): Die Neue Altstadt Frankfurt am Main, Societäts Verlag

Default Visuals

Frankfurt Skyline