Haupt-Navigation

Meta-Navigation

Markt 8 „Großer Rebstock“

  • M8

Markt 8 „Großer Rebstock“

Fakten

Gebäudetyp: 
Neubau
Architekt: 
Jordi & Keller Architekten, Berlin
Nutzung: 
EG: Zugang U-Bahn
OG: Wohnungen

Großer Rebstock

Das Gebäude:
Das Haus Markt 8, aufgrund seiner Bauweise als „Romanisches Haus“ bezeichnet, integriert den U-Bahn-Eingang Dom-Römer. In seiner Höhe und Breite entspricht das Haus dem Vorgängerbau und vermittelt durch seine Gestaltung zwischen dem mächtigen Haus am Dom und der filigranen Altstadtbebauung. Die Außengestaltung mit „wildem Fingerputz“ stellt Bezüge zu einem gewachsenen Rebstock und damit dem Namensgeber des Hauses her. Der Steinbau mit Rundbogenöffnungen und steilem Satteldach erinnert durch den Einbau von Fragmenten des abgerissenen Technischen Rathauses zugleich an die jüngste Vorgängerbebauung.


Quelle: Matthias Alexander (Hg.): Die Neue Altstadt Frankfurt am Main, Societäts Verlag

Default Visuals

Frankfurt Skyline