Meta-Navigation

Markt 7 „Weißer Bock“

  • M7

Markt 7 „Weißer Bock“

Fakten

Gebäudetyp: 
Neubau
Architekt: 
Helmut Riemann Architekten GmbH, Lübeck
Nutzung: 
EG: Stoltze-Museum
OG: Stoltze-Museum / Erschließung Goldene Waage

Weißer Bock

Das Gebäude:
Das Gebäude mit seiner Fassade aus dem für Frankfurt so typischen roten Sandstein beherbergt einen Teil des Stoltze-Museums und erfüllt zudem eine wichtige Schlüsselfunktion: Es wirkt als Eingangs- und Erschließungsgebäude für die angrenzende Goldene Waage, die dadurch barrierefrei begehbar ist. Der klare, schlichte Baukörper zeichnet sich durch ein ausgewogenes Verhältnis von Wandfläche und Fensteröffnungen aus. In den strengen Wiederholungen der Fenster in den Obergeschossen findet sich ein Bezug zum Fachwerkvorbild. Fein kannelierte Sandsteine sorgen für ein besonderes Licht- und Schattenspiel auf der Fassade.
 
Stoltze-Museum:
Der in der Frankfurter Altstadt geborene und aufgewachsene Friedrich Stoltze (1816-1891) war Mundart- und Freiheitsdichter, überzeugter Demokrat und Republikaner. In der Ausstellung findet sich allerhand zu Leben und Werk dieses bekannten Frankfurter Literaten. Getragen wird das seit 1978 bestehende Museum von der Stiftung der Frankfurter Sparkasse.


Quelle: Matthias Alexander (Hg.): Die Neue Altstadt Frankfurt am Main, Societäts Verlag

Default Visuals

Frankfurt Skyline